Geht es auf zur Wanderung über Stock und Stein, helfen hochwertige Wanderstöcke dabei, einen sicheren Tritt zu behalten. Sie unterstützen bei heiklen Passagen wie etwa dem Abstieg vom Berg, halten das Gleichgewicht und entlasten zugleich die Gelenke. Gute Wanderstöcke müssen stabil verarbeitet sein, um die Belastungen auch über eine lange Zeit mitzumachen. Außerdem sollten sie sich gut transportieren lassen. Teleskop- und Faltstöcke bieten die Möglichkeit, die Stöcke entweder zusammenzuschieben oder zu falten. Stiftung Warentest hat sich zwölf solcher Wanderstöcke im Vergleich angesehen, darunter sieben Teleskopstöcke und fünf Faltstöcke (Heft 2/2024). Acht Wanderstöcke verdienen sich am Ende die Note „Gut“, darunter alle faltbaren Modelle. Sie sind allerdings auch etwas teurer als die Teleskopstöcke. Bei beiden Varianten sichern sich die Stöcke von Leki den ersten Platz.

Die besten Falt- und Teleskop-Wanderstöcke im Vergleich von Stiftung Warentest 2/2024

Vorschau
Testsieger
Leki Khumbu Stöcke, Dark Anthracite-White-red, 110-145cm
Platz 3
Komperdell Explorer Contour Powerlock Teleskopstöcke Trekkingstöcke Wanderstöcke
Testsieger
Leki Makalu FX Carbon Stöcke, Black-orange-naturalcarbon, 110-130cm
Platz 4
Komperdell Carbon FXP.4 Summit Vario Stöcke, schwarz-Bronze, 115-135
Produkt
Leki Khumbu Stöcke, Dark Anthracite-White-red, 110-145cm
Komperdell Explorer Contour Powerlock Teleskopstöcke Trekkingstöcke Wanderstöcke
Leki Makalu FX Carbon Stöcke, Black-orange-naturalcarbon, 110-130cm
Komperdell Carbon FXP.4 Summit Vario Stöcke, schwarz-Bronze, 115-135
Typ
Teleskop-Wanderstock
Teleskop-Wanderstock
Faltstock
Faltstock
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime
Preis
64,15 EUR
79,90 EUR
154,80 EUR
139,00 EUR
Testsieger
Vorschau
Leki Khumbu Stöcke, Dark Anthracite-White-red, 110-145cm
Produkt
Leki Khumbu Stöcke, Dark Anthracite-White-red, 110-145cm
Typ
Teleskop-Wanderstock
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime
Preis
64,15 EUR
Mehr Infos
Platz 3
Vorschau
Komperdell Explorer Contour Powerlock Teleskopstöcke Trekkingstöcke Wanderstöcke
Produkt
Komperdell Explorer Contour Powerlock Teleskopstöcke Trekkingstöcke Wanderstöcke
Typ
Teleskop-Wanderstock
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime
Preis
79,90 EUR
Mehr Infos
Testsieger
Vorschau
Leki Makalu FX Carbon Stöcke, Black-orange-naturalcarbon, 110-130cm
Produkt
Leki Makalu FX Carbon Stöcke, Black-orange-naturalcarbon, 110-130cm
Typ
Faltstock
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime
Preis
154,80 EUR
Mehr Infos
Platz 4
Vorschau
Komperdell Carbon FXP.4 Summit Vario Stöcke, schwarz-Bronze, 115-135
Produkt
Komperdell Carbon FXP.4 Summit Vario Stöcke, schwarz-Bronze, 115-135
Typ
Faltstock
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime
Preis
139,00 EUR
Mehr Infos

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Die besten Teleskop-Wanderstöcke im Vergleich: Platz 1 geht Leki

Von den sieben getesteten Teleskopstöcken erhalten drei die Note „Gut“. Als bestes Modell setzen sich die Leki Khumbu an die Spitze. Die Teleskopstöcke bieten die besten Wandereigenschaften im Test. Lediglich am Gewicht und Packmaß gibt es leichte Kritik. Die aus Kork und Kunststoff gefertigten Griffe bieten zwar keine Griffverlängerung, sind aber dennoch komfortabel. Die aus Aluminium bestehenden Stöcke sind sehr robust, halten lange und weisen keine Sicherheitsmängel auf.

Mit guten Wandereigenschaften überzeugen auch die vergleichsweise günstigen Decathlon Forclaz MT500 auf Platz 2. Die aus Schaumstoff gefertigten Griffe lassen sich bei Bedarf verlängern, die Aluminium-Stöcke punkten durch ihre stabile und sichere Verarbeitung. In der Schadstoffprüfung erhalten die Teleskopstöcke nur die Note „Befriedigend“, bedenkliche Mengen schädlicher Stoffe enthalten sie allerdings nicht.

Das Testurteil „Gut“ geht weiterhin an die Komperdell Explorer Contour PL, trotz der nur mittelmäßigen Wandereigenschaften und Handhabung. Schaumstoffgriffe und Aluminiumstöcke sind sehr haltbar und sicher verarbeitet und frei von Schadstoffen. Die Möglichkeit zur Griffverlängerung besteht.

Die besten Teleskopstöcke aus dem Vergleich im Überblick:

  • Testsieger Leki Khumbu
  • Preistipp Decathlon Forclaz MT500
  • Platz 3 Komperdell Explorer Contour PL

Drei Teleskopstöcke im Vergleich schneiden mit der Note „Befriedigend“ ab. Dazu gehören die günstigen Aldi Adventureridge Trekkingstöcke mit Korkgriff. Die Aluminiumstöcke sind langlebig und weisen keine Sicherheitsmängel auf. Bei der Schwingung zeigen sie allerdings Schwächen und sind zudem beim Wandern recht laut. Die Möglichkeit zur Griffverlängerung besteht nicht.

Auch bei den Lidl Rocktrail Aluminium-Treckingstöcken können die Griffe nicht verlängert werden. Darüber hinaus enthalten die Griffe einen hohen Anteil an mittelkettigen Chlorparaffinen. Diese Stoffe gelten als umweltschädlich. Die Black Diamond Trail Black Trekking Poles aus Aluminium mit Schaumstoffgriffen bieten trotz fehlender Griffverlängerung komfortable Wandereigenschaften. Allerdings sind sie nicht sehr haltbar: Bei der Festigkeitsprüfung verformt sich der Schaft.

Die Nordmut Teleskop Wanderstöcke fallen mit der Note „Mangelhaft“ durch – trotz guter Wandereigenschaften und hochwertiger Verarbeitung. Das liegt daran, dass die Tester in den aus Kork und Schaumstoff gefertigten Griffen den PAK Benzo(ghi)perylen feststellen. Der gemessene Gehalt liegt oberhalb des vom GS-Prüfzeichen erlaubten Grenzwerts.

Die besten Faltstöcke zum Wandern im Test: Platz 1 geht erneut Leki 

Alle Faltstöcke zum Wandern im Vergleich sind „gut“. Der erste Platz geht an die Leki Makalu FX Carbon. Sie überzeugen mit guten Wandereigenschaften, komfortabler Griffverlängerung, einfacher Handhabung und hochwertiger Verarbeitung ohne Sicherheitsmängel.

Gute Wandereigenschaften haben auch die Intersport McKinley Herren Vario Flow Carbon zu bieten. Eine Möglichkeit zur Griffverlängerung gibt es zwar nicht, dafür lassen sie sich einfach handhaben. Kritik gibt es lediglich an der Gebrauchsanleitung und an der Spitze, die nicht ganz so haltbar ist wie der Rest der Stöcke.

Platz 3 geht an die Decathlon Forclaz MT900, die vor allem durch ihre sehr sichere und haltbare Verarbeitung gefallen. Die Wandereigenschaften der Aluminiumstöcke sind ebenfalls gut. Die Möglichkeit zur Griffverlängerung besteht, könnte aber etwas komfortabler gelöst sein.

Die besten Faltstöcke zum Wandern aus dem Vergleich im Überblick:

  • Testsieger Leki Makalu FX Carbon
  • Platz 2 Intersport McKinley Herren Vario Flow Carbon
  • Platz 3 Decathlon Forclaz MT900

Die Note „Gut“ geht auch an die beiden weiteren Faltstöcke im Vergleich. Die Komperdell Carbon FX 4 Summit Vario eignen sich gut zum Wandern und sind haltbar sowie sicher verarbeitet. Die aus Kork gefertigten Griffe lassen sich verlängern. Zwar stellen die Tester eine geringe Menge Schadstoffe fest, der Gehalt bewegt sich aber nicht im gesundheitsbedenklichen Bereich.

Preistipp unter den Faltstöcken sind die Globetrotter Frilufts Zimba. Sie bestehen aus Aluminium und verfügen über Schaumstoffgriffe mit Möglichkeit zur Griffverlängerung. Die Wandereigenschaften und die robuste sowie sichere Verarbeitung überzeugen. Kritik gibt es an der Gebrauchsanleitung.

Viele Wanderstöcke im Vergleich sind empfehlenswert

Faltstöcke schneiden im Vergleich der Wanderstöcke von Stiftung Warentest insgesamt etwas besser ab als Teleskopstöcke (Ausgabe 2/2024). Unter beiden Varianten finden sich allerdings „gute“ Modelle. Die besten Wanderstöcke stammen aus dem Hause Leki: Die Leki Khumbu holen sich den ersten Platz unter den Teleskopstöcken, die Leki Makalu Carbon sind die besten Faltstöcke im Test. Preistipp sind die Teleskopstöcke Decathlon Forclaz MT500 und die Faltstöcke Globetrotter Frilufts Zimba.

0 / 5 5 Bewertungen: 13

Your page rank:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert